Mitteilungen
subheader kuehe small

Vogelgrippe H5N8 - Schutzmassnahmen beim Hausgeflügel

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat heute vorbeugende Massnahmen angeordnet, um die Einschleppung des Virus in die Schweiz zu verhindern und eine allfällige Ausbreitung in der Schweiz zu unterbinden Sie finden die Verordnung des Bundes hier: Amtliche Sammlung Nr. 51 vom 9. April 2021 (admin.ch)
Die Verordnung des BLV legt in Grenznähe zu Deutschland sogenannte "geregelte Gebiete" fest. Im Kanton Basel-Landschaft sind die Gemeinden Anwil, Arisdorf, Böckten, Buus, Hemmiken, Hersberg, Maisprach, Nusshof, Ormalingen, Rickenbach (BL), Rothenfluh, Sissach sowie Wintersingen betroffen.

Ab 10. April 2021 gelten die folgenden Massnahmen:

In den geregelten Gebieten (oben genannte Gemeinden) gilt vorerst bis 30. April 2021:

  • Das Einstallen von neuen Herden und das Ausstallen von Herden ist verboten.
  • Es dürfen keine Märkte und Veranstaltungen mit Hausgeflügel durchgeführt werden.
  • Gülle und Mist von Hausgeflügel darf nicht aus den geregelten Gebieten verbracht werden.
  • Dem Veterinärdienst müssen auffällige Häufungen von krankem oder verstorbenem Geflügel gemeldet werden.

Es ist eine Bewilligung des Veterinärdienstes nötig, wenn Geflügel zum Schlachthof transportiert oder Geflügel ein- oder ausgestallt werden soll. 

Für die ganze Schweiz gilt vorerst bis 18. April 2021:

  • Die Ausfuhr von lebendem Hausgeflügel, Junglegehennen, Eintagsküken und Bruteiern aus der Schweiz ist verboten.
  • Die Ausfuhr von Geflügelfleisch ist verboten, ausser wenn es einer der Hitzebehandlungen nach Anhang III der Richtlinie 2002/99/EG3 unterzogen wird, welche den Erreger der Aviären Influenza abtöten.
  • Die Ausfuhr von Konsum- und Verarbeitungseiern sowie von tierischen Nebenprodukten von Hausgeflügel, einschliesslich Mist und Gülle ist verboten.

Alle Geflügelhaltungen, also auch Hobbyhaltungen, müssen amtlich registriert sein. Alle Geflügelhalter, welche noch nicht registriert sind, sind aufgefordert, dies nachzuholen. Das Meldeformular kann auf der Webseite des Amtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen heruntergeladen werden. 

Es ist eine Bewilligung des Veterinärdienstes nötig, wenn Geflügel zur direkten Schlachtung ins Ausland gebracht werden soll.

Nach wie vor handelt es sich um präventive Massnahmen – es sind in der Schweiz bisher keine Fälle der Aviären Influenza bei Hausgeflügel aufgetreten.

Medienmitteilung vom 9. April 2021

 

                                      -----------------------------------------------------------------

Fürenand in Baselland

«Fürenand in Baselland: „Trotz Abstand: Zunenander luege, mitenander rede, enander überrasche» Flyer

                                        ------------------------------------------------------------

Internationaler Tag des Waldes, 21. März 2021

Wald tut gut, und erst recht naturnahe Wälder wie sie in der Region Basel wachsen. Darauf macht der Internationale Tag des Waldes vom 21. März 2021aufmerksam. Am 18. März fand dazu ein Medienspaziergang mit den beiden Regierungsräten Thomas Weber und Kaspar Sutter im Wald statt (Medienmitteilung).

Da wir aufgrund der Corona-Situation keinen Anlass für die Bevölkerung durchführen können, haben unsere Vorstudienpraktikantinnen Podcasts zum Thema Wald und Wohlbefinden produziert. Diese und weitere Infos finden Sie hier: www.bl.ch/itw / Flyer Wald tut gut

                                       --------------------------------------------------------------

Schliessung Gemeindeverwaltung

Aufgrund der aktuellen Lage bleibt die Gemeindeverwaltung Rickenbach geschlossen.

Bitte treten Sie per Telefon oder per E-Mail mit uns in Kontakt, damit wir das weitere Vorgehen besprechen können.

Sie erreichen uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder Tel. 061 981 32 52.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Der Gemeinderat Rickenbach

                                      -------------------------------------------------------------

Covid-19 Impfung

Vor-Registrierung für alle Personen ab 16 Jahren offen - Personen zwischen 65 und 74 Jahren ab Ende Woche für Impfung zugelassen

Per 12. März 2021 können sich neu alle in Basel-Landschaft wohnhaften Personen im Alter von über 16 Jahren für eine Impfung vorregistrieren lassen. Die Vorregistrierung ist auf www.bl.ch/impfen oder telefonisch via Medgate-Infoline unter 058 387 77 07 möglich. Personen die nicht zu einer priorisierten- oder zu einer Risikogruppe gehören, müssen davon ausgehen, dass sie aufgrund der beschränkten Impfstoffmengen erst im Sommer oder Spätsommer einen Impftermin erhalten.

Personen welche keine Präferenz bezüglich Örtlichkeit des Impfzentrums (Muttenz oder Lausen) haben, wird empfohlen bei der Vorregistration beide Impfzentren anzuwählen.

Im Kanton Basel-Landschaft sind aktuell noch rund 5'000 Personen über 75 Jahren oder mit chronischen Krankheiten des höchsten Risikos auf der Warteliste für einen Impftermin. Mit den vom Bund in Aussicht gestellten Impfstoff-Lieferungen, sollten im Verlauf des März alle Personen dieser Gruppen, die zurzeit noch auf der Warteliste sind, ihre beiden Impftermine erhalten. Damit kann ab 12. März 2021 die nächste Personengruppe gemäss Priorisierungsschema der Eidgenössischen Kommission für Impftragen (EKIF) für Impfungen zugelassen werden. Dies sind Personen zwischen 65 und 74 Jahren.

Weitere Informationen unter www.bl.ch/impfen

Neues Coronavirus

Seit Kurzem ist die Corona-Hotline des kantonsärztlichen Dienstes in Betrieb. Die Nummer lautet 061 552 25 25.

Die Hotline übernimmt Fragen zu Isolation, Quarantäne, Reisequarantäne und weiteres.

 

Aufruf an die Bevölkerung des Kantons Baselland.

Auch bei leichten Symptomen sofort testen lassen! Lesen Sie hier mehr.

 

Kantonale Notfall Hotline

Mit der aktuell dynamischen Lageverschärfung erhöht sich auch der Bedarf in der Bevölkerung nach einer zentralen Auskunftsstelle. Dies unter anderem bedingt durch die schnellen Entscheid-Zyklen, was aufgrund der Bundesverordnung weiterhin erlaubt ist und was nicht.

Die Hotline ist jeweils Montag bis Freitag, zwischen 9 und 16 Uhr, erreichbar.

Nummer 0800 800 112

 

 

19. November 2020, Bau- und Strassenlinienplan Hof Neumatt

Planungsbericht

Bau- und StrassenlinienplanBau- und Strassenlinienplan

 

 

10. November 2020

Die Verunreinigung des Trinkwassers und des Verteilnetzes ist behoben. Die angeordneten Vorsichtsmassnahmen sind ab sofort aufgehoben.

Sie können das Trinkwasser wieder ohne Einschränkung und direkt ab der Leitung konsumieren.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und danken für Ihr Verständnis.

 
 

eUmzugCH

Ab sofort können Umzüge im Baselbiet bequem online den Gmeinden gemeldet werden.

Mehr dazu entnehmen Sie bitte der Medienmitteilung.

 

Informationsveranstaltung «Entwurf Zonenplan und Zonenreglement Landschaft»

Entwurf «Zonenreglement Landschaft»

Entwurf «Zonenplan Landschaft»

Entwurf «Planungsbericht Zonenplan Landschaft»

 

Zusammenarbeit Passbüro BL/BS ab 1. Juli 2020

Wie Sie als Schweizer Bürgerin oder Schweizer Bürger rasch, einfach und bequem einen neuen Schweizerpass oder Kombi (Pass und IDK) erhalten, entnehmen Sie bitte dem Infoblatt.

Bei weiteren Fragen besuchen Sie bitte die Homepage https://www.baselland.ch/politik-und-behorden/direktionen/sicherheitsdirektion/passbuero/pass neu mit Erklärvideo oder wenden sich telefonisch an das Passbüor BL 061 552 58 69.

Die IDK können Sie weiterhin bei uns am Schalter der Einwohnerdienste bestellen.

 
 

Wasserqualität
Die Trinkwasserkontrolle vom 20. November 2019
Die Trinkwasserkontrolle 18. September 2019
Die Trinkwasserkontrolle vom September 2019
Die Trinkwasserkontrolle vom August 2019
Die Trinkwasserkontrolle vom November 2018
Die Trinkwasserkontrolle vom August 2018


Die Trinkwasserkontrolle vom November 2017 (chemische Untersuchung)
Die Trinkwasserkontrolle vom November 2017 (mikrobiologische Untersuchung)
Die Trinkwasserkontrolle vom Mai 2017

Die Trinkwasserkontrolle vom November 2016

 

Wasserstatistiken
Wasserstatistik Rickenbach 2019
Wasserstatistik Rickenbach 2018

Wasserstatistik Rickenbach 2017
Wasserstatistik Rickenbach 2016

 

Adresse

Gemeindeverwaltung
Hauptstrasse 7
4462 Rickenbach

Tel:     061 981 32 52
Fax:     061 981 41 61
E-Mail: gemeinde@rickenbach-bl.ch
 

Bankverbindung
PC-Konto: 40-19238-5
Einwohnergemeinde Rickenbach BL
4462 Rickenbach BL
IBAN: CH96 0900 0000 4001 9238 5

Schalter

Öffnungszeiten

Dienstag 17.00–19.00 Uhr
Mittwoch 09.30–11.30 Uhr

Covid19-Massnahme

Vorübergehend ist der Schalter geschlossen.
Die Arbeit wird jetzt teilweise im Homeoffice erledigt. Sie erreichen uns am besten per Mail (gemeinde@rickenbach-bl.ch), per Telefon unter 061 981 32 52 oder wenn es ganz dringend ist unter 079 462 38 18.

Dorfzeitung «Kontakt»

Redaktion und Adresse für eigene Beiträge (Word oder PDF-Format)
E-Mail: redaktion.kontakt@rickenbach-bl.org
Alle Informationen zur Dorfzeitung finden Sie auf diesem >>link.
Login